Archiv

23.04.2014

CDU Stadtverband Schwalmstadt begrüßt positives A49-Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes

Mit großer Freude hat der CDU-Stadtverband Schwalmstadt das heutige
Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes zum Weiterbau der A49 aufgenommen.
Die Feststellung des Gerichts, dass dem öffentlichen Interesse an der
Fertigstellung der A49 Vorrang einzuräumen sei, bestätige die Position
der CDU Schwalmstadt vollständig, die sie im Übrigen seit Beginn des
Vorhabens vehement vertreten habe, so Karsten Schenk, Vorsitzender des
CDU-Stadtverbandes Schwalmstadt. Endlich stehe dem durchgehenden
Weiterbau der A49 rechtlich nichts mehr im Wege. 

Allerdings mahnte er in diesem Zusammenhang auch an, dass nun die
Politik wieder am Zuge sei. Es gelte nun die heute erteilte rechtliche
Freigabe umgehend zu nutzen, um auch schnellstmöglich die finanziellen
Voraussetzungen für die Fertigstellung der A49 zu schaffen. Hier sei vor
allen Dingen die große Koalition in Berlin in der Verantwortung, damit
die dringend benötigte und von der übergroßen Mehrheit der Bevölkerung
seit Jahrzehnten herbeigesehnte moderne Lebensader für die Region
endlich Wirklichkeit werde, so Karsten Schenk abschließend.

Finde uns auf Facebook

Forum
Benutzername:

Kennwort: