Archiv

30.05.2014

Verkehrsminister steht zur A49

CDU Schwalmstadt hatte eingeladen

Sehr zufrieden zeigte sich der Vorstand der CDU Schwalmstadt nach dem Besuch des Hessischen Verkehrsministers Tarek Al-Wazir in Treysa. Anfang des Jahres hatte die CDU eine Einladung nach Wiesbaden gesendet, um dem Minister die Bedeutung der A49 für die Region zu verdeutlichen.

Vor hochrangigen Gästen aus Wiesbaden und Nordhessen betonte Al-Wazir die weitere Gültigkeit der im Koalitionsvertrag festgelegten Vereinbarungen und erteilte den Autobahngegnern eine klare Absage. Weiter verwies er auf die gängige Praxis, solche Projekte abschnittsweise zu planen und zu finanzieren. 

Dr. Gerald Näser, Karina Moritz, Tarel Al-Wazir, Karsten Schenk, Mario-Heinrich Schenk
Dazu der Partei- und Fraktionsvorsitzende der CDU Schwalmstadt Karsten Schenk:
„Daraus zu schließen, die hessische Landesregierung wolle den Weiterbau verschleppen, deutet bestenfalls auf mangelnde Sachkenntnis. Heute gilt die klare Aussage: Es wird weitergebaut.“
Schenk weiter: „Minister Al-Wazir weiß nun, dass parteiübergreifend alle Bürgermeister, Landräte und Abgeordnete der Region hinter dem Weiterbau der A49 stehen. Unsere Initiative war daher ein voller Erfolg. Die CDU Schwalmstadt wird den Minister beim Wort nehmen und sich weiterhin vehement für die Autobahn einsetzen“.

Finde uns auf Facebook

Forum
Benutzername:

Kennwort: