Archiv

17.07.2015

Die A49 kommt

Unser Einsatz hat sich gelohnt

Die Finanzierung der A49 steht. Somit kann der Weiterbau bis Schwalmstadt umgehend beginnen. Diese erfreuliche Nachricht erreichte die CDU Schwalmstadt aus Wiesbaden. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) gaben bekannt, dass der Bund dafür noch in diesem Jahr 120 Mio. Euro zur Verfügung stellt. Die weiteren Abschnitte sollen durch eine öffentlich-private Partnerschaft (ÖPP) finanziert werden.

Eine wahre Odyssee neigt sich dem Ende zu. Unvergessen sind der Baustopp, eine rot-grüne Landesregierung, die die A49 einem Koalitionsvertrag opferte, Kammolche und Naturschutzverbände, die mit endlosen Klagen die demokratischen Rechtsmittel über Gebühr strapazierten.

Verkehrsminister Tarek Al-Wazir, folgte der Einladung der CDU Schwalmstadt. Mit Bürgermeister Dr. Gerald Näser, Karina Moritz, Karsten Schenk und Mario Schenk

Zuletzt blockierte ein SPD-Bundestagsabgeordneter aus dem Kreis Marburg-Biedenkopf die ÖPP-Finanzierung.

Umso erfreulicher ist es für Schwalmstadt, dass Ministerpräsident Bouffier es tatsächlich geschafft hat, unter einer schwarz-grünen Koalition alle Beteiligten zu vereinen.

Die CDU Schwalmstadt hat den Weiterbau immer wieder gefordert und den hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir letztes Jahr nach Schwalmstadt eingeladen, um ihm die große Bedeutung der A49 für die Region zu verdeutlichen. Dies scheint seine Wirkung nicht verfehlt zu haben.

Bilderserie
Finde uns auf Facebook

Forum
Benutzername:

Kennwort: